Amnesty International VR China Koordinationsgruppe

Impressum | Login

VR China Koordinationsgruppe

StartseiteThemenSchriftsteller

Schriftsteller und Journalisten

Wer in China über brisante Themen berichten will oder die aktuellen Zustände in Frage stellt, riskiert entlassen, willkürlich festgenommen und inhaftiert zu werden.

Nicht nur die klassischen Medien unterstehen der Kontrolle der Behörden, auch das Internet wird streng reglementiert. Einige Internetportale sind völlig gesperrt, Inhalte werden gefiltert. Staatspräsident Hu Jintao soll 2007 angeordnet haben, das Internet besser zu regulieren und das „Online-Umfeld zu säubern“, um so sicherzustellen, dass Online-Informationen „gesund“ und „ethisch anregend“ sind.

Wie weit die chinesischen Behörden bei der Kontrolle der Medien und der Beschneidung des Rechts auf freie Meinungsäußerung gehen, bekamen die folgenden Journalisten und Schriftsteller mit aller Härte zu spüren. Sie stehen stellvertretend für alle verfolgten JournalistInnen und SchriftstellerInnen in der VR China:

Weiter Informationen finden Sie in unserem Flugblatt Kontrolle der Medien in China

Themen