Amnesty International VR China Koordinationsgruppe

Impressum | Login

VR China Koordinationsgruppe

Startseite20181225_wqz

25.12.2018

Menschenrechtsanwalt Wang Quanzhang droht Verurteilung

Wang Quanzhang ist ein chinesischer Anwalt, der sich über Jahre für die Verteidigung Rechte anderer eingesetzt hat. Unter anderem setzte er sich für verfolgte Anhänger der spirituellen Bewegung Falun Gong ein. Ihm droht nun eine langfristige Haftstrafe.

Mehrfach war er wegen seines Engagements Übergriffen der chinesischen Behörden ausgesetzt. So wurde er am 18. Juni 2015, als er als Verteidiger am Bezirksgericht von Dongchangfu in der Stadt Liaocheng (Provinz Shandong) tätig war, vom Gericht unterbrochen und aus dem Gerichtssaal geworfen. In einem anderen Raum des Gerichts wurde er daraufhin verprügelt. Wenige Wochen später, am 3. August 2015, wurde Rechtsanwalt Wang festgenommen und später an einem unbekannten Ort unter Hausarrest gestellt. Zu gleichen Zeit gingen die chinesischen Behörden in einer breit angelegten Kampagne gegen Anwälte im ganzen Land vor. Wang Quanzhang wurde schließlich am 14. Februar 2017, d.h. erst anderthalb Jahre nach seiner Festnahme, formell des „Versuchs des Sturzes der Regierung“ angeklagt.

Wir nun erst bekannt wurde, soll Rechtsanwalt Wang am 26. Dezember 2018 vor dem Mittleren Volksgericht der Stadt Tianjin der Prozess gemacht werden. Für den Fall, dass er des „versuchs des Sturzes der Regierung“ für schuldig befunden wird, könnte er zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt werden.

Bitte beteiligen Sie sich an die Aktion zugunsten von Rechtsanwalt Wang.