Amnesty International VR China Koordinationsgruppe

Impressum | Login

VR China Koordinationsgruppe

Startseite20180203001

01.02.2018

Sorge um Buchhändler aus Hongkong

Am 20.1.2018 wurde der Buchhändler Gui Minhai aus Hongkong in einem Zug nach Beijing festgenommen. Gui Minhai besitzt die schwedische Staatsbürgerschaft und befand sich in Begleitung von zwei schwedischen Diplomaten. Er war früher auch als Verleger in einem chinesisch-sprachigen Verlag tätig, der sich mit Büchern hervorgetan hat, in den über Skandale chinesischer Politiker berichtet wurde. Herr Gui wollte nach Beijing reisen, um sich dort medizinisch behandeln zu lassen, weil er an einer Nervenkrankheit leidet, die Lou-Gehrig-Syndrom genannt wird. Er benötigt dringend medizinische Behandlung. Da er ohne Kontakt zur Außenwelt festgehalten wird, ist sein Zustand unklar. Damit besteht auch ein hohes Risiko, dass er Opfer von Folter und Misshandlung werden könnte.

Bitte beteiligen Sie sich an folgender Eilaktion: https://www.amnesty.de/mitmachen/urgent-action/sorge-um-gesundheit-0